Planen. Corona. Busbau. Reisen

Ursprünglich als ein Jahr Europareise zu zweit geplant, vom Nordkap bis nach Tarifa, Süd-Spanien. Vom Kumpel im Stich gelassen, habe ich neue Pläne schmieden müssen. Zweiter Anlauf, Europareise halb allein, halb von Freunden und Familie begleitet. Doch dann kam Corona. Erstmal abgewartet und Job verlängert. VW Bus Kauf und Ausbau verschoben. Durch das verschieben haben sich weitere Türen geschlossen und die optimale Reisezeit war dahin. Im Mai waren erste Lockerungen in Sachen Corona abzusehen. Auf gut Glück einen Bus gekauft, mit Papa den Ausbau begonnen. Ende Juni Job beendet.

Neuer Plan, ein Monat Mittelnorwegen mit meinen Eltern. Ab September Lofoten mit einem Kumpel. Für anschließend keine Pläne, da Planen dieses Jahr nicht so super läuft. Super schönen August mit meinen Eltern gehabt. Gutes Wetter, wenig los. Drum herum viele Probleme. Knie kaputt, Strom Probleme im Bus, Festplatte mit Bildern gecrasht, Laptop spinnt, Laune so lala. Ende August kamen neue Corona Richtlinien zur Einreise nach Norwegen. Deutschland war nun Risikogebiet. Keine Einreise ohne 10 Tage Quarantäne, Kumpel konnte nicht einreisen, also reiste ich alleine.

Meine Videos

Meine Route

0
gefahrene Kilometer

Die Route wird von mir immer zeitnah händisch angelegt, die Punkte nur noch flüchtig fortgeführt.

Mein Bus

freut sich natürlich über jede Zuneigung die ihn länger laufen lässt.
Obwohl er schon paar Kilometer auf dem Tacho hat, hat er noch einiges vor.

Falls ihr Tipps und Reisevorschläge für mich habt,
dürft ihr mir diese hier gerne zukommen lassen 😉